0800 – 727 224 325
Rufen Sie uns kostenlos an

Zeitversetzte Probenentnahme bei Abstammungsgutachten

Die Probenentnahme ist ein wichtiger Baustein eines Abstammungsgutachtens.
Nur wenn die Identität der Probanden eindeutig dokumentiert ist, und die Proben durch die neutrale Person* in der Weise in das Labor verschickt wurden, dass keine Manipulation der Proben möglich ist, kann ein behördentaugliches Gutachten erstellt werden.

Eine Probenentnahme bei allen beteiligten Personen zu einem gemeinsamen Termin ist die beste Variante, da sich hierbei die beteiligten Personen gegenseitig identifizieren können.
Einer Probenentnahme für ein Abstammungsgutachten mit allen Beteiligten zur gleichen Zeit steht jedoch neben einer möglichen räumlichen Trennung (Kindsmutter und Kindsvater wohnen nicht am gleichen Ort) oft auch eine emotionale Barriere entgegen.
Um Konflikte bei der Probenentnahme zu vermeiden, ist in diesen Fällen eine getrennte Probenentnahme sinnvoll. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Entnahmestellen wie z.B. verschiedene Arztpraxen aufzusuchen (Papacheck sendet gerne ohne Mehrkosten ein Entnahmeset an die Kindsmutter und ein Entnahmeset an den Kindsvater).

Soll die Probenentnahme nur durch eine Stelle durchgeführt werden, weil z.B. alle Beteiligten denselben Hausarzt haben oder die Probenentnahme durch den/die Sachbearbeiter/-in eines Jugendamts durchgeführt werden soll, so ist es u.U. notwendig, dass die Probenentnahme zeitversetzt erfolgt. Hierbei ist entscheidend, dass die Proben nach der Entnahme stabil sind.

Papacheck verwendet daher in allen Entnahmesets spezielle Tupfer, die zum einen nachweislich DNA-frei sind und zum anderen die beim Abstrich gewonnene DNA (Erbgut) auf Dauer konservieren. Die Proben müssen daher nach der Entnahme nicht sofort verschickt werden. Das heißt, wenn die Probenentnahmen an verschiedenen Tagen erfolgen, kann abgewartet werden, bis alle Proben komplett vorliegen und anschließend kann der Versand erfolgen. Die Proben sind mit unseren Spezialröhrchen dauerhaft konserviert, sodass der Zeitraum bis zur Rücksendung durchaus im Monatsbereich liegen kann.

Die Probenentnahme für ein Papacheck-Gutachten kann durch Rücksprache mit unseren Gutachtern an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden. Dies ist in der Regel nicht mit Zusatzkosten für den Auftraggeber verbunden. So wird sichergestellt, dass Ihr Gutachten auch allen Vorgaben entspricht und somit auch die Akzeptanz bei den Behörden erreicht wird.

*gemäß GenDG

Sie haben Fragen?

Die Experten von Papacheck stehen Ihnen für mehr Informationen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns persönlich an fünf Tagen in der Woche – rufen Sie uns an!


0800 – 727 224 325
kostenlose Hotline oder
04152 – 83 50 90


  • Mo-Do
  • 8.00 – 17.00 Uhr
  • Fr
  • 8.00 – 16.30 Uhr